Eine Häsin kurz vor dem Werfen

 

Am 16.04.2010 während des Unterrichts in der Kaninchen AG wurde Mini von Joker gedeckt, und wie es scheint - erfolgreich. Geburtstermin vermutlich 16.05.2010.

 

 

Am 14.05.2010 trafen sich drei Schülerinen und Frau Schulz und bauten einen Wurfkasten ein.

 

Bereits 1 Stunde nach Einbau des Wurfkasten begann Mini mit dem Nestbau. Hier sieht man deutlich, dass das Nest bereits vorbereitet ist und sie anfängt, Wolle zu rupfen.

 

 

 

 

Mini mitten im Nest.

 

 

 

 

Mini bei der Arbeit.

 

 

 

Mini beim weiteren Wollerupfen.

 

 

 

 

Mini ist mit der Vorbereitung

fast fertig.

 

 

 

 

Noch den Rest gezupft, fertig.

 

 

 

 

Geschafft und Ausruhen bis zur Geburt.

Nach dem Werfen

 

 

Am 17.05. um ca. 8.30 Uhr ist es geschafft.

Die Häsin hat die Jungen prächtig versorgt

ins Nest gelegt.

 

 

 

6 Junge liegen gut versorgt im Nest.

 

 

 

2 Junge mit toller Zeichnung

und 4 normal.

  

 

6 Junge mit durchschnittlich

40 Gramm pro Tier,

tolle Leistung der Häsin.

 

 

 

Ein gutes Zeichnungstier

 

 

 

Mini nach dem Werfen,

hat sie ganz toll gemacht.


Die Schüler der Kaninchen AG sind begeistert.

Am 28.05. nehmen sie die jetzt 11 Tage alten Jungtiere aus dem Nest, streicheln die Tiere und stellen fest, dass fast alle Tiere die Augen geöffnet haben und alle Tiere bereits ein Fell haben.

Durch das Fell sehen sie jetzt sehr deutlich den Unterschied der Tiere, 3 Tiere sind gescheckt, drei nicht.

Die Lieblinge wurden sehr schnell ausgemacht und jeder möchte sie haben.  

 

 

6 Junge, 11 Tage nach der

Geburt, das Gewicht beträgt

pro Tier 91 Gramm.

 

 

 

Das beste Zeichnungstier

nach 11 Tagen.

 

Hier nun ein Vergleich,

11 Tage alt, 91 Gramm

schwer und ein schönes

Fell mit guter Zeichnung.

 

  

Das gleiche Tier am Tag

der Geburt, 40 Gramm

schwer und nackt.

Die Schüler reinigten den Stall, versorgten die Häsin mit Futter. Danach trennten sie die Häsin von den Jungen.

Der Grund ist das unterschiedliche Füttern.